Wieso ist das denn so billig?

Wenn ich mit meinem Stand auf Veranstaltungen bin, liebe ich die Gespräche mit meinen Kunden. Einige Kunden fragen nach den Zutaten, der Herkunft und wer das denn überhaupt herstelle. Andere Kunden schauen sich die Produkte an und fragen dann, warum das denn alles so teuer ist. Meine Gegenfrage lautet dann meist, warum die andere Produkte im Supermarkt denn wohl so billig sein können.

Nehmen wir eine einfache Flasche Ketchup. Wie viele Tomaten sind da wohl drin? Tatsächlich halten sich die europäischen Hersteller an die eigenen Qualitätsanforderungen. Diese schreiben vor, dass mindestens 6% Tomatentrockensubstanz enthalten sein muss. Klingt ja nicht so berauschend. Aber immerhin. Nun überlegen wir mal kurz, wie viel ein Kilo Tomaten im Supermarkt kostet. Je nach Saison so um die 3€ sag ich jetzt mal. Hmmmm, wie kann man denn dann so eine Flasche für 1,99€ verkaufen? Wie viel Arbeit hat der Bauer? Was bekommt er wohl pro Kilo? Dann muss das Ketchup hergestellt werden. Man braucht noch weitere Zutaten, Maschinen, Arbeiter, Flaschen und dann will der Handel natürlich auch noch was abhaben. Wie kann das funktionieren.

Ähnlich ist es beim Kaffee. Aktuell kosten 500g gemahlener Kaffee nur 3,29€. Klar, den Verbraucher freut es. Aber wer verdient denn an diesem Endbetrag noch etwas? Der Kaffeebauer schon mal nicht. Fakt ist, dass viele Bauern – und damit meine ich nicht nur die Kaffeebauern – von ihrer Arbeit nicht mehr leben können. Über Wochen und Monate kümmern sie sich um die Aussaat, die Ernte, die Verarbeitung. Sie tragen eh schon das Risiko, ihre Ernten durch Unwetter, Trockenheit oder Schädlingsbefall zu verlieren. Bei einer guten Ernte, sinkt dann der Preis noch weiter in den Keller.

Nun kann man ja noch sagen, was interessiert mich das Elend der anderen? Die sind ja weit weg. Aber wie sieht es denn mit den „Verunreinigungen“ aus, die du dann zu dir nimmst. Da wir gerade beim Kaffee sind, habe ich hier einen wunderbaren Artikel für dich. Ähnliche Artikel findest du auch zum Ketchup und anderen Lebensmitteln.

Artikel: https://www.roastmarket.de/magazin/die-tricks-grosser-kaffeehersteller-verunreinigungen-in-kaffeepulver/

Natürlich müssen wir alle irgendwie auf´s Geld achten. Aber zu welchem Preis? Wenn ein Produkt extrem billig ist, dann sollten wir lieber fragen, warum das so billig sein kann und wer den wahren Preis dafür gezahlt hat.

LG von Vicki aus dem Manufakturenladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.